275 zusätzliche Polizeikommissaranwärter (-innen) für die niedersächsische Polizei

3. April 2017 | Themenbereich: Niedersachsen, Polizei | Drucken

275 zusätzliche Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter haben heute ihr Bachelorstudium an der Polizeiakademie Niedersachsen am Studienort in Oldenburg begonnen. „Die Polizei in Niedersachsen wird zeitnah um insgesamt ca. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestärkt, diese zusätzlichen Einstellungen sind ein weiterer wichtiger Schritt dazu. Außerdem federn wir damit den demographischen Wandel innerhalb der Polizei ab und tragen dazu bei, die Polizeistärke in Niedersachsen auch zukünftig auf historisch hohem Niveau zu halten.“, so der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius.

Mit diesen 275 Einstellungen und den geplanten 850 Einstellungen im Oktober wird die Gesamtzahl der Studierenden an der Polizeiakademie Niedersachsen von aktuell rund 2.500 auf etwa 3.000 ansteigen. Der seit dem letzten Jahr wieder eingeführte zweite Einstellungstermin im April und die darin enthaltenen zusätzlichen Einstellungen „auf Vorrat“ schaffen Flexibilität und neue Spielräume für die Polizei Niedersachsen. Minister Pistorius: „Natürlich ist es auch angesichts der anhaltend angespannten Sicherheitslage wichtig, dass wir personell nachsteuern, diese 275 Anwärterinnen und Anwärter spielen dabei eine wichtige Rolle.“

Bei 230 dieser Einstellungen handelt es sich – wie bereits bei 150 Einstellungen zum April des Vorjahres – um sogenannte „Vorratseinstellungen“. „Mit diesen Vorratseinstellungen beugen wir bereits jetzt den sinkenden Schulabsolventenzahlen in den kommenden Jahren vor“, so Pistorius. Nochmals weitere 150 Vorratseinstellungen plant das Land für April 2018.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.