Mehr Platz für Bautzner Polizeirevier

27. März 2017 | Themenbereich: Polizei, Sachsen | Drucken

Heute übergab Volker Kylau, Referatsleiter Bau- und Liegenschaftspolitik im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen im Beisein des Görlitzer Polizeipräsidenten Conny Stiehl die Schlüssel für den ersten Bauabschnitt der Erweiterung des Polizeireviers Bautzen an Dr. Michael Wilhelm, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium des Innern.

„Mit der Übergabe des Bauabschnittes gehen wir den ersten Schritt zur zentralen Unterbringung des Polizeireviers Bautzen am Standort Bahnhofstrasse“, sagte Volker Kylau. „Das weitere Ziel der Baumaßnahmen ist es, die öffentlich zugängigen Bereiche des Polizeireviers Bautzen für eine barrierefreie Erschließung umzubauen“, so Kylau weiter.

Innenstaatssekretär Dr. Wilhelm erklärte: „Heute ist ein guter Tag für Bautzen. Bessere Ausstattung und neue Technik bei der Polizei heißt mehr Sicherheit für die Bürger und für die Polizisten. Hier entsteht ein Polizeirevier für die Zukunft.“

Die unter Regie der Niederlassung Bautzen des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement durchgeführten Bauarbeiten des Bauabschnittes umfassten im Wesentlichen den Umbau von bisher fremdvermieteten Räumen im ersten Obergeschoss eines ehemaligen Gaststätten- und Saalgebäudes an der Taucherstraße zu Büroflächen sowie von Räumlichkeiten im Erdgeschoss und Keller zu Waffenkammer bzw. EDV-Räumen. Im Zuge der Umbauarbeiten wird zudem der Haupteingang des Polizeireviers auf die Taucherstraße verlegt.

Durch die Baumaßnahme wurden insgesamt ca. 290 m² Nutzfläche zusätzlich geschaffen. Die Baukosten betragen ca. 993.000 Euro.

Die Baumaßnahme wird finanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.