Dank an ehrenamtliche Richter

17. Januar 2017 | Themenbereich: Justiz, Sachsen | Drucken

Im Rahmen einer Veranstaltung wird heute im Justizministerium ehrenamtlichen Richtern für Ihre Tätigkeit gedankt. Die ehrenamtlichen Richter üben das Amt bereits seit zwei oder vier Amtsperioden aus. Eine Amtsperiode dauert fünf Jahre.

Justizminister Sebastian Gemkow: „Ehrenamtliche Richter sind der Garant dafür, dass die Justiz das Urteil nicht nur im Namen des Volkes, sondern auch durch das Volk spricht. Sie bringen ihr Rechtsempfinden und ihre persönliche Berufs- und Lebenserfahrung in die Gerichtsverhandlung und die anschließende Urteilsberatung ein. Damit ist ihre Tätigkeit ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Rechtspflege. Die Wahrnehmung dieses verantwortungsvollen Amtes verdient großen Dank und Anerkennung.“

Ehrenamtliche Richter wirken neben Berufsrichtern in Verfahren der Zivilgerichtsbarkeit, der Sozial-, Verwaltungs- und Arbeitsgerichtsbarkeit und der Finanzgerichtsbarkeit mit. Sie haben das gleiche Stimmrecht wie Berufsrichter und tragen damit eine hohe Verantwortung. Insgesamt waren im Jahr 2016 im Freistaat Sachsen 2545 ehrenamtliche Richter tätig.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.