Pistorius: „Erfolgreicher Schlag gegen internationale Cybermafia“

1. Dezember 2016 | Themenbereich: Kriminalität, Niedersachsen | Drucken

Weltweite Botnetzstruktur „Avalanche“ wurde unter niedersächsischer Federführung zerstört Die seit Jahren bestehende, weltweite Botnetzstruktur „Avalanche“ von international agierenden Tätern wurde gestern (30.11.16) beim internationalen „Action Day“ erfolgreich zerstört. Darüber hat die Staatsanwaltschaft Verden gemeinsam mit der Polizei Lüneburg heute die Öffentlichkeit informiert.

Der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagt dazu:

„Das war ein wichtiger und erfolgreicher Schlag gegen die internationale Cybermafia. Ich habe mich bereits bei meinem Besuch in Den Haag bei Europol vor einigen Wochen unmittelbar über die Vorbereitungen informieren lassen. Durch die enge und konstruktive Zusammenarbeit der Cybercrimespezialisten der Polizei Niedersachsen mit der Staatsanwaltschaft Verden gelang es, auch gemeinsam mit zahlreichen internationalen Sicherheitsbehörden wie dem FBI und Europol, eine Vielzahl von Tätern festzunehmen. Gleichzeitig wurde die Kommunikation zwischen den infizierten Rechnern von zahllosen Geschädigten mit den Tätersystemen dauerhaft getrennt. Wir sehen an diesem Fall, genauso wie am Hacker-Angriff auf Strukturen der Telekom, dass wir alle – Behörden, die Wirtschaft und Privatleute – jeden Tag, rund um die Uhr im Fadenkreuz von Cyberkriminellen stehen. Durch den heutigen Action Day zeigen wir, dass wir keine rechtsfreien Räume für Straftäter im Internet dulden. Für den gelungenen Schlag danke ich allen daran beteiligten staatlichen, wissenschaftlichen und privaten Stellen herzlich.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.