Neue Dienstpistole für Studierende der Polizei Niedersachsen

26. Oktober 2016 | Themenbereich: Ausrüstung, Niedersachsen, Polizei | Drucken

Nach einer europaweiten Ausschreibung und umfangreichen praktischen Testverfahren im vergangenen Jahr wurden jetzt die ersten rund 1000 neuen Dienstpistolen an die Polizeiakademie Niedersachsen ausgeliefert. Die Heckler & Koch (H&K) SFP9 löst die aktuell von den niedersächsischen Polizeibeamtinnen und -beamten genutzte Dienstpistole H&K P2000 ab, die 2002 eingeführt wurde.

Die Pistole H&K SFP9 ähnelt äußerlich (im Design) und in der Handhabung sehr stark der H&K P2000. Das technische Innenleben der H&K SFP9 Pistole unterscheidet sich jedoch stark von der H&K P2000. Die neue Waffe zeichnet sich unter anderem durch eine deutlich verbesserte Handhabbarkeit sowie neue Sicherheitsaspekte aus.

Der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius: „Mit der neuen Dienstpistole erhalten die Studierenden die am Markt technisch modernste Dienstpistole, die allen Ansprüchen an einen professionellen und sicheren Einsatz sowie der Bedienerfreundlichkeit gerecht wird. Das bedeutet für die Polizei Niedersachsen eine spürbare und moderne Verbesserung ihrer Ausstattung.“

Im Oktober hat die Polizei Niedersachsen insgesamt 932 Studierende zum Antritt des 3-jährigen Bachelor Studiums bei der Polizeiakademie Niedersachsen begrüßt. Zu den theoretischen und praktischen Studieninhalten gehört notwendigerweise der sichere Umgang mit der Standarddienstpistole.

Dabei sind die 932 Studierenden die ersten innerhalb der Polizei des Landes Niedersachsen, die mit der neuen Standarddienstpistole des Herstellers Heckler und Koch (H&K), Typ SFP9, persönlich ausgestattet werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.