Neue Einsatzfahrzeuge für den Streifendienst

24. Oktober 2016 | Themenbereich: Ausrüstung, Mecklenburg-Vorp., Polizei | Drucken

Innenminister Lorenz Caffier überab Tag persönlich in Schwerin 23 neue silber-blaue Funkstreifenwagen Typ VW Passat B 8 an die Landespolizei.

Diese Fahrzeuge lösen Streifenwagen ab, die im Durchschnitt über 200.000 Kilometer gelaufen sind.

Die neuen Einsatzfahrzeuge verfügen über leistungsstarke Dieselmotoren (110kw/150PS) kombiniert mit Automatikgetriebe und einer angemessenen Ausstattung wie z.B. Klimaanlage, Standheizung, Sondersignalanlage mit Anhaltesignalgeber in LED, abgesetzte Druckkammerlautsprecher (im Bereich der vorderen Stoßstange), Motorweiterlaufschaltung, Digitalfunkausrüstung.

„Ich freue mich, der Landespolizei weitere moderne Ausrüstung übergeben zu können. Die neu beschafften Fahrzeuge sind zweckmäßig und bedienungsfreundlich. Sie verbessern die Arbeitsbedingungen der Polizeibeamtinnen und –beamten und erhöhen damit gleichzeitig die Sicherheit in Mecklenburg-Vorpommern“, so der Innenminister.

Der Fuhrpark der Landespolizei umfasst rund 1.160 Fahrzeuge, davon rund 500 silber/blaue Funkstreifenwagen. Die Fahrzeugflotte der Landespolizei wird nach einem Kfz-Konzept regelmäßig erneuert, so dass stets moderne Funkstreifenwagen im Einsatz sind. Das Gesamtvolumen der Ersatzbeschaffungen beträgt im Jahr 2016 rund 4,6 Mio. EUR; damit werden rund 90 der speziell für die Polizei ausgestatteten Fahrzeuge beschafft.

„Ich wünsche den Polizeibeamtinnen und -beamten mit ihren neuen Funkstreifenwagen allzeit gute Fahrt“, so Minister Caffier abschließend bei der Fahrzeugübergabe.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.