Sommerreise: Schwerpunkt liegt auf der Arbeit von Polizei und Feuerwehr

22. Juli 2016 | Themenbereich: Niedersachsen, Polizei | Drucken

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, geht in der kommenden Woche, wie bereits angekündigt, auf Sommerreise. Der Schwerpunkt der Termine zwischen dem 24. bis 29. Juli 2016 liegt auf Gesprächen mit der Polizei und der Feuerwehr. „Die Beschäftigten der Polizei sind genauso wie die Feuerwehrfrauen und -männer immer gefordert, sie können jederzeit zu ihrem nächsten, oft auch gefährlichen, Einsatz gerufen werden. Sie leisten Enormes, meist abseits der öffentlichen Wahrnehmung. Deswegen ist es mir wichtig, ihre herausragende Arbeit in den Mittelpunkt meiner Sommerreise in diesem Jahr zu stellen“, so Minister Pistorius.

Während seiner Sommerreise besucht der Minister unter anderem am Dienstag, 26. Juli die Freiwillige Feuerwehr in Nordenham im Landkreis Wesermarsch und wird einen Tag später in Wilhelmshaven mit einem Küstenboot der Wasserschutzpolizeiinspektion (WSPI) in See stechen. Neben diesen öffentlichen Terminen wird sich Minister Pistorius u.a. auch mit Kolleginnen und Kollegen der Polizeiinspektion Leer und der Diensthundeführer- und Reiterstaffel der Polizeidirektion Hannover intern austauschen.

In Hannover informiert sich Innenminister Pistorius am Donnerstag, dem 28. Juli im Simulations- und Trainingszentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), wie dort Ärzte, Rettungs- und Notfallsanitäter sowie Katastrophenschutzhelfer in einer hochmodernen Ausbildungsstätte anhand verschiedener Unfallszenarien für den Notfall vorbereitet werden. Später am gleichen Tag wird Pistorius den LKW-Sicherheitstag der Polizeidirektion Hannover an der A2-Rastanlage Garbsen besuchen, der sich vor allem um das Thema Prävention dreht.

Um das Thema Fahrsicherheit geht es auch, wenn sich Pistorius am Freitag, dem 29. Juli beim ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Laatzen in der Region Hannover ansieht, wie Fahrerinnen und Fahrer unterschiedlicher Altersklassen für verschiedene Fahrzeuge fit gemacht werden.

Anschließend fährt der Minister nach Clausthal-Zellerfeld im Harz und besichtigt dort die Akademie des Sports des Landesportbundes. Danach werden dem Minister im Landesleistungszentrum Biathlon in Clausthal-Zellerfeld die Skirollerstrecke und die Biathlon-Schießanlage vorgeführt. „Ich freue mich schon jetzt auf die Gespräche mit Athletinnen und Athleten sowie Verantwortlichen des Skiverbands, trotz der aus Sicht von uns Hobbysportlern für diesen Sport ja eher untypischen Jahreszeit“, so Pistorius.

Zum Abschluss der Sommerreise am 29. Juli bleibt es sportlich: Am Abend übernimmt Minister Pistorius die Siegerehrung bei der Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt der Radsport-Junioren in Wallenhorst im Landkreis Osnabrück.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.