Gewalt gegen, von und unter Flüchtlingen: Ein Realitätscheck mit André Schulz (BDK)

19. Juli 2016 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen | Drucken

SPD Hamburg-Mitte, AK Migration, Donnerstag, 21.07.2016, um 18:30 Uhr, Kurt-Schumacher-Allee 10

Im Jahr 2015 ist die Zahl von Geflüchteten, die in Deutschland Schutz gesucht haben, drastisch angestiegen. In diesem Zusammenhang haben Bilder von Menschen, die die Flüchtlinge applaudierend an den Bahnhöfen Deutschlands empfingen und ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig waren, international für positive Schlagzeilen gesorgt.

Es gab im Zuge der Flüchtlingsherausforderung aber auch besorgniserregende Entwicklungen: Meldungen von Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte und Gewalt gegen Flüchtlinge erschütterten das Land bis ins Mark. Auch von Ausschreitungen und Mobbing von und unter Flüchtlingen konnte man in den Medien lesen. In Erinnerung bleiben da die sexuellen Belästigungen von Frauen in der Kölner Silvesternacht, was letztlich zu einer Verunsicherung und Verschlechterung der Stimmung in der Bevölkerung geführt hat.

Wir wollen deshalb als AK Migration mit dem Vorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), André Schulz, zum Thema „Gewalt gegen, von und unter Flüchtlingen: Ein Realitätscheck mit André Schulz“ diskutieren.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 21.07.2016, um 18:30 Uhr in der Kurt-Schumacher-Allee 10, in 20097 Hamburg, statt. Komm vorbei!

Text: SPD Hamburg-Mitte