Innenminister Pistorius geht auf Sommerreise

13. Juli 2016 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Niedersachsen | Drucken

Mit seinem Interview-Besuch beim „Rendezvouz im Stadtpark“ der Neuen Presse in Hannover Ende des Monats läutet Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, seine diesjährige Sommerreise ein. Auf dem Programm stehen vom 24. bis 29. Juli 2016 vor allem Gespräche mit der Polizei und der Feuerwehr. „Sie sind zur Ferienzeit immer besonders gefordert und müssen in dieser Zeit oftmals selbst auf Urlaub verzichten. Darum möchte ich insbesondere mit denjenigen ins Gespräch kommen, die jederzeit zum Einsatz bereit sind“, so Pistorius.

Während seiner Sommerreise besucht der Minister unter anderem am 26. Juli die Freiwillige Feuerwehr in Nordenham und wird einen Tag später in Wilhelmshaven an der ersten Fahrt des generalüberholten Küstenboots „W3″ der Wasserschutzpolizeiinspektion (WSPI) teilnehmen (auch für Presse möglich). Dieses einzige große Küstenboot hat für die Einsätze der WSPI einen hohen Stellenwert und war für die Arbeiten rund ein Jahr außer Betrieb.

Zurück in Hannover informiert Pistorius sich am 28. Juli im DRK Simulations- und Trainingszentrum, wie dort Ärzte, Rettungs- und Notfallsanitäter sowie Katastrophenschutzhelfer in einer hochmodernen Ausbildungsstätte in verschiedenen Unfallszenarien geschult werden. An diesem Tag wird der Minister auch den LKW-Sicherheitstag der Polizeidirektion Hannover an der A2-Rastanlage Garbsen besuchen, der sich vor allem um das Thema Prävention dreht.

Um das Thema Fahrsicherheit geht es auch, wenn sich Pistorius am 29. Juli beim ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Laatzen ansieht, wie Fahrerinnen und Fahrer unterschiedlicher Altersklassen für verschiedene Fahrzeuge fit gemacht werden.

Anschließend fährt der Minister nach Clausthal-Zellerfeld und besichtigt dort die Akademie des Sports des Landesportbundes. Danach werden dem Minister im Landesleistungszentrum Biathlon in Clausthal-Zellerfeld die Skirollerstrecke und die Biathlon-Schießanlage vorgeführt. „Ich freue mich schon jetzt auf die Gespräche mit Athletinnen und Athleten sowie Verantwortlichen des Skiverbands – trotz der für diesen Sport ja eher untypischen Jahreszeit“, so Pistorius.

Zum Abschluss der Sommerreise am 29. Juli bleibt es sportlich: Am Abend übernimmt Minister Pistorius die Siegerehrung bei der Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt der Radsport-Junioren in Wallenhorst.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.