Günther Voß neuer Polizeipräsident

21. Juni 2016 | Themenbereich: Hessen, Polizei | Drucken

Günther Voß wird neuer Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Osthessen. Das hat das hessische Kabinett beschlossen. Der 59-jährige derzeitige Präsident des Hessischen Bereitschaftspolizeipräsidiums folgt damit auf Alfons Hoff, der zum Ende des Monats in Ruhestand geht.

„Ich freue mich, dass wir für die Leitung des Polizeipräsidiums Osthessen mit Günther Voß eine erfahrene Führungspersönlichkeit gefunden haben, die den Polizeiberuf von der Pike auf gelernt hat. Er kennt die hessische Polizei und gerade auch den Dienstbereich Osthessen exzellent und hat sich im Laufe seiner Karriere in allen Funktionen bestens bewährt“, so Innenminister Peter Beuth.

Das Polizeipräsidium in Fulda ist für die schutz- und kriminalpolizeilichen Aufgaben in Osthessen zuständig. Der Dienstbezirk umfasst die Stadt Fulda sowie die Landkreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg mit den Bundesautobahnen der Region. Mit Amtsantritt zum 1. Juli 2016 ist Voß Chef von fast 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die für die Sicherheit von rund 442.000 Einwohnerinnen und Einwohnern auf einer Fläche von etwa 4000 Quadratkilometer zuständig sind.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.