DPolG informiert auf Polizei-Fachmesse

8. Juni 2016 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken

Die DPolG informiert mit einem eigenen Messestand auf der derzeit stattfindenden internationalen Polizei-Fachmesse GPEC. Bereits am ersten Tag kamen zahlreiche Besucher zum Stand, so Schüler der sächsischen Polizeifachhochschule, polizeiliche Führungskräfte sowie Minister und Innenpolitiker aus verschiedenen Bundesländern. DPolG Bundesgeschäftsführer, Sven-Erik Wecker, zeigte sich denn auch zufrieden mit: „Die GPEC zeigt immer wieder, wie wichtig es ist, dass wir als DPolG vertreten sind und unsere Angebote darstellen können. Aber auch wir informieren uns über neueste Technikentwicklungen, und wir nutzen Gesprächsmöglichkeiten mit Fachleuten.“

Die GPEC ist seit dem Jahr 2000 am Standort Deutschland die erste und einzige repräsentative Gesamtschau von Produkten der inneren Sicherheit für alle Sachgebiete und Ausrüstungsbereiche – insbesondere Informations- und Kommunikationswesen, Kraftfahrzeug- und Verkehrswesen, Waffen und Geräte, Bekleidung und persönliche Ausrüstung, Kriminalwissenschaft und -technik.

Zur 8. GPEC 2014 präsentierten sich den mehr als 6.600 Fachbesuchern aus 62 Staaten über 500 Aussteller aus 28 Staaten von 5 Kontinenten. In dieser fachlichen Ausrichtung und Dimension ist die GPEC 2016 erneut die einzige Fachveranstaltung in Deutschland unter Schirmherrschaft durch den Bundesinnenminister.