Blaulichtwochenende auf der Landesgartenschau

2. Juni 2016 | Themenbereich: Bayern, Polizei | Drucken

Zahlreiche Blaulichtorganisationen präsentieren sich am ersten Juni-Wochenende auf der Landesgartenschau in Bayreuth. Hilfs- und Rettungsdienste, die Feuerwehr Bayreuth, der Zoll, die Bundespolizei sowie die Bayerische Polizei werden den Besuchern ein außergewöhnliches und umfangreiches Programm bieten.

Innenminister Joachim Herrmann wird am Samstag, den 4. Juni 2016, um 10.00 Uhr auf der Landesgartenschau das sogenannte ‚Blaulichterwochenende‘ auf der Bühne der oberfränkischen Polizei offiziell eröffnen und sich beim anschließenden Rundgang ein Bild von den attraktiven Vorführungen und Mitmachaktionen machen. Verteilt auf dem weitläufigen Gartenschaugelände präsentieren sich die Sicherheits-, Hilfs- und Rettungsorganisationen mit ihren Einsatzfahrzeugen und Einsatzkräften. Besondere Highlights sind beispielsweise die Reiterstaffel der Münchner Polizei, die Fallschirmsprünge durch die GSG 9 der Bundespolizei, ein aufblasbarer Kletterberg der Bergwacht Fichtelgebirge, historische Fahrzeuge der Feuerwehr Bayreuth, Informationen des Zolls zu Reisebestimmungen und Artenschutz, Defibrillationstrainings des Bayerischen Roten Kreuzes sowie die Einweihung eines neuen Fahrzeugs der Bayreuther Wasserwacht. Musikalisch abgerundet wird die Sonderveranstaltung mit Konzerten des Orchesters der Bayerischen Polizei, der Blechbläsergruppe der Bayreuther Polizei, des Bundespolizeiorchesters München sowie der Zollkapelle Nürnberg.