150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schleswig: Innenminister Studt gratuliert zum Jubiläum und dankt für ehrenamtliche Arbeit

27. Mai 2016 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Schleswig-Holstein | Drucken

Innenminister Stefan Studt hat der Freiwilligen Feuerwehr Schleswig zu ihrem 150-jährigen Bestehen gratuliert. „“Aus der 28 Mann starken „Schleswiger Freiwilligen Turner Feuerwehr“ bei ihrer Gründung im Jahr 1866 ist eine schlagkräftige, generationenübergreifende Feuerwehr für Mann und Frau geworden. In Schleswig ist die Freiwillige Feuerwehr unverzichtbarer Bestandteil einer gut funktionierenden Gefahrenabwehr““, sagte Studt heute anlässlich der Jubiläumsfeier auf Schloss Gottorf.

In seinem Grußwort dankte der Minister allen freiwilligen Feuerwehren im Land für ihren ehrenamtlichen Einsatz. „“Die „Freiwillige Feuerwehr“ ist zur herausragenden Institution ehrenamtlicher Arbeit für die Gemeinschaft in den Dörfern und Städten in Schleswig-Holstein geworden. Ob bei der Bekämpfung von Bränden, bei der Techni-schen Hilfe im Rahmen von Verkehrsunfällen, bei der Bekämpfung und Beseitigung von Unwetterschäden oder bei anderen Schadensereignissen sind Sie zur Stelle und leisten unverzichtbare Arbeit““, sagte der Innenminister. „“In den vergangene 150 Jahren hat sich vieles verändert, eines aber ist gleich geblieben: Im freiwilligen persönlichen Einsatz treten Feuerwehrleute für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger ein. Dafür gebührt Ihnen unser großer Dank!““