Ausgebildete Polizisten verstärken bayernweit Polizeidienststellen

2. März 2016 | Themenbereich: Polizei | Drucken

480 neu ausgebildete Polizisten zum 1. März für Bayern: Innenminister Joachim Herrmann verstärkt bayernweit Polizeidienststellen – 2016 insgesamt rund 1.070 neue Polizisten – Mehr als 10.000 Neueinstellungen bis 2025

480 neu ausgebildete Polizistinnen und Polizisten der Bayerischen Polizei sorgen ab 1. März für mehr Sicherheit in Bayern. Das hat heute Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bekannt gegeben. Die Beamten haben erfolgreich die umfangreiche Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei für die zweite Qualifikationsebene (ehemals mittlerer Dienst) beendet. Sie werden nun Polizeidienststellen in ganz Bayern verstärken, insbesondere den Streifendienst. Gleichzeitig beginnen 517 Polizeianwärter zum 1. März neu ihre Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Insgesamt rechnet Herrmann für 2016 mit rund 1.070 neu ausgebildeten Polizisten für die Bayerische Polizei, während etwa 800 Beamtinnen und Beamte die Altersgrenze für den Ruhestand erreichen. „In diesem Zuteilungsjahr erwarten wir damit ein deutliches Plus von rund 270 Polizistinnen und Polizisten“, freute sich der Innenminister. Das sei ein echter Sicherheitsgewinn für die Bürgerinnen und Bürger und eine wichtige Entlastung für die zur Zeit viele Überstunden leistende Bayerische Polizei.