Meinungsaustausch mit dem neuen Vorsitzenden des Bundestags-Innenausschusses

9. Februar 2016 | Themenbereich: Security | Drucken

Der Leiter des BDSW-Hauptstadtbüros, Dr. Berthold Stoppelkamp traf sich zu einem Meinungsaustausch mit dem neuen Vorsitzenden des Innenausschusses des Deutschen Bundestages, Ansgar Heveling, MdB (CDU). Themen waren die aktuelle Sicherheitslage in Deutschland sowie die zukünftige Rolle der Sicherheitswirtschaft in der nationalen Sicherheitsarchitektur. Dr. Stoppelkamp informierte Ansgar Heveling über die Vorstellungen des Verbandes zu einer Novellierung der rechtlichen Rahmenbedingungen für das Sicherheitsgewerbe, die vom BDSW entwickelten hohen Qualitätsstandards zum Schutz von Flüchtlingsunterkünften sowie den großen Beitrag der Sicherheitswirtschaft für die Luftsicherheit in Deutschland.

Ebenso ging er auf die aktuellen Kooperationsformen des BDSW mit der Polizei zur Kriminalprävention und mit dem Verfassungsschutz zum Wirtschaftsschutz ein und die damit gewachsene Bedeutung der Sicherheitswirtschaft für die Gefahrenabwehr in Deutschland. Insofern müsse perspektivisch die primäre Zuständigkeit für die Sicherheitswirtschaft begriffsnotwendig von den Wirtschaftsministerien auf die Innenministerien übergehen.