IMK-Vorsitzender Bouillon: „Wer unsere Werte mit Füßen tritt, kann hier nicht bleiben“

13. Januar 2016 | Themenbereich: Innere Sicherheit | Drucken

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Saarlands Innenminister Klaus Bouillon, hat die Gesetzesinitiative der Bundesregierung zur schnelleren und konsequenteren Ausweisung krimineller Ausländer und Asylbewerber begrüßt.

„Das ist die richtige und schnelle Antwort des Rechtsstaates. Wer das Gastrecht missbraucht und unsere Werte mit Füßen tritt, kann nicht in Deutschland bleiben“, betont Bouillon und fügt hinzu: „Zugleich ist dies auch im Sinne der überwältigenden Mehrheit der Ausländer und Flüchtlinge, die absolut friedlich unter uns leben.“