Nach Fortuna Düsseldorf und VfL Bochum -auch Alemannia Aachen setzt auf Klüh Security

18. Dezember 2015 | Themenbereich: Security | Drucken

Der traditionsreiche Fußballclub Alemannia Aachen hat Klüh Security, Düsseldorf, mit der Stadionsicherheit bei Heimspielen beauftragt. Außerdem begleiten Klüh-Mitarbeiter Alemannia-Fans zu Auswärtsspielen. Nach Fortuna Düsseldorf und dem VfL Bochum ist der Regionalligist Alemannia Aachen der dritte Fußballclub, der auf den Sicherheitsdienstleister aus Düsseldorf setzt.

Klüh Security-Geschäftsführer Werner Landstorfer freut sich über die Beauftragung: “Damit wird unserer Expertise in diesem Bereich Rechnung getragen. Wir kennen die kritischen Faktoren rund um die Stadionsicherheit. Durch entsprechende Schulungen sind unsere Mitarbeiter u.a. auch darin unterwiesen, sowohl Zuschauern als auch Fans mit der nötigen Sensibilität zu begegnen.“

Der Vertrag, bereits seit dem 18. September in Kraft, läuft über drei Jahre. Klüh Security ist danach verantwortlich für die Sicherheit am Aachener TIVOLI und Garant für die Einhaltung von DFB-Richtlinien und Stadionordnung. Bei den Heimspielen, die jeweils zwischen 6.000 und 8.000 Fans verfolgen, werden im Regelfall rund 135 Mitarbeiter eingesetzt. Bei sogenannten „Risikospielen“ mit einer erhöhten Sicherheitsgefährdung werden entsprechend mehr Schutzkräfte eingesetzt.
Das Klüh-Team führt Einlasskontrollen durch und überprüft die Zugangsberechtigungen im gesamten Stadion inklusive den Bereichen für Spieler, VIP’s und Offizielle.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.