DPolG begrüßt neue Anti-Terror-Einheit der Bundespolizei

17. Dezember 2015 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken

Der Vorsitzende der DPolG Bundespolizeigewerkschaft, Ernst Walter, hat die Einrichtung der neuen Anti-Terror-Einheit der Bundespolizei, der sogenannten BFE+, begrüßt. Beim Nachrichtensender n-tv kommentierte er live die Vorstellung der robusten Spezialkräfte. Diese ist in Blumberg bei Berlin stationiert. Walter sagte, dass die neue Einheit wichtig und unerlässlich sei, da es neue Herausforderungen gebe.

So haben die schrecklichen Terroranschläge von Paris in diesem Jahr gezeigt, wie real die Terrorgefahr ist. Die BFE+, ausgebildet von der GSG 9, verfügt über eine besondere Ausbildung und eine adäqate Ausstattung. Die Abstufung zwischen der normalen Streifenpolizei und den Spezialkräften sei im übrigen richtig und notwendig. Niemand kann wollen, dass Streifenpolizisten in voller Einsatzmontur auf der Straße agieren. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie auf eine erforderliche Schutzausstattung verzichten sollen.