Neue Fahrzeuge für den Bevölkerungsschutz übergeben

17. November 2015 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Bevölkerungsschutz | Drucken

Innenminister Reinhold Gall hat vier neue Trägerfahrzeuge zum Transport von Abrollbehältern im Wert von 840.000 Euro übergeben. Die Fahrzeuge werden in Freiburg, Heidelberg, Ravensburg und Spaichingen bei den dortigen Feuerwehren stationiert. „Das Land Baden-Württemberg kommt damit bei der wirkungsvollen Bekämpfung von Katastrophen einen wichtigen Schritt voran. Mein Dank gilt allen, die an der Beschaffung beteiligt waren, insbesondere dem Logistikzentrum Baden-Württemberg sowie den Hersteller- und Lieferfirmen. Den Feuerwehren in den Standorten der Fahrzeuge danke ich für die Bereitschaft, die Fahrzeuge zu übernehmen“, sagte Gall.

Die Trägerfahrzeuge – sogenannte Wechselladerfahrzeuge WLF – transportierten Abrollbehälter mit der Ausstattung zur Dekontamination verletzter Personen zu den Einsatzstellen. Mit den Geräten in den Containern könnten Feuerwehrleute Personen, die mit atomaren, biologischen oder chemischen Gefahrstoffen kontaminiert wurden, reinigen. Dadurch werde vermieden, dass Schadstoffe in den eigentlichen medizinischen Behandlungsplatz gelangen.

Bei den Feuerwehren in Freiburg, Heidelberg, Ravensburg und Spaichingen seien bereits verschiedene Abrollbehälter des Bevölkerungsschutzes Baden-Württemberg stationiert. Dazu gehörten zum Beispiel Container mit medizinischen Geräten für Unfälle mit vielen Verletzten oder Container mit Hochleistungspumpen für die Bekämpfung von Großbränden. Neben den Fahrzeugen des Landes würden auch kommunale Trägerfahrzeuge eingesetzt. Entscheidend sei, dass an jedem Standort jeweils mindestens zwei Wechselladerfahrzeuge stationiert würden. Mit einem landes- und einem gemeindeeigenen Fahrzeug könne zu allen Tages- und Nachtzeiten immer ein Fahrzeug mit dem entsprechenden Container abgerufen werden. Dies stelle eine effiziente Optimierung der Gefahrenabwehr bei Großschadensfällen und Katastrophen im Land dar.
Wesentliche technische Daten der neuen Wechselladerfahrzeug WLF

Hersteller: MAN Truck & Bus Deutschland GmbH

Fahrzeug Typ: TGS 26.440 6X2-4 BL, Diesel; Leistung: 324 kW
zul. Gesamtgewicht: 26.000 kg

Hakensystem: Palfinger T 20.65

Ausstattung/Beladung: Fa. F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH
Handlampe, Funkgeräte, Feuerlöscher, Rückfahrkamera, unterschiedliche Beladungskonfigurationen unter Berücksichtigung der örtlichen Erfordernisse der Standortfeuerwehren

Einsatzaufgab: Transport von Abrollbehältern zur und von der Einsatzstelle.

Kosten: circa 210.000 Euro incl. Beladung und Mwst. pro Fahrzeug