Unchristlich, unsozial, unverschämt

16. November 2015 | Themenbereich: Die Linkspartei, Parteien | Drucken

„Ist es eigentlich von Markus Söder (CSU) zu viel verlangt, angesichts des Horrors, der Trauer und der Fassungslosigkeit wenigstens einen Tag mal den Rand zu halten? Das fragt Jan Korte, Fraktionsvize der LINKEN im Bundestag. Korte weiter:
„Den Terror von Paris mit der Flüchtlingsdebatte zu vermischen, wie es von Söder bewusst gemacht wurde, ist unchristlich, unsozial und unverschämt. Diese Menschen fliehen ja gerade vor dem Terror.

In der Trauer vereint sollten wir die Demokratie, die Freiheit, das Miteinander und die offene Gesellschaft verteidigen.“