Möglichkeit eines Bundeswehreinsatzes prüfen

16. November 2015 | Themenbereich: CDU, CSU, Parteien | Drucken

Bei einer Attentatswelle in Paris haben islamische Terroristen mehr als 120 Menschen getötet. Zu den Ereignissen det verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Henning:

“Das war ein organisierter terroristischer Angriff auf ganz Europa. Wir stehen fest an Frankreichs Seite. Jetzt muss eine genaue Lagefeststellung durchgeführt werden. Wir werden prüfen, wie wir Frankreich helfen können. Dann entscheiden wir, wie der gemeinsame Weg aussieht. Der IS-Terror ist eine Gefahr für die gesamte westliche Welt und den Weltfrieden!

Aber eines ist klar, beim Kampf gegen den Terror müssen auch zum Schutz unserer Bürger in Deutschland alle Sicherheitskräfte zusammenarbeiten und alle verfügbaren Mittel in Betracht gezogen werden. Wenn unsere Bundeswehr helfen kann, so sollte dies im Rahmen des rechtlich und tatsächlich Möglichen geprüft werden.
Mehr zu: