Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler werben für die Polizei

3. November 2015 | Themenbereich: Polizei, Rheinland-Pfalz | Drucken

Innenstaatssekretär Günter Kern hat 29 bei der Polizei beschäftigte Sportlerinnen und Sportler sowie sechs Fachwarte und Betreuer für ihre besonderen Leistungen geehrt. „Ich freue mich, dass wir in der rheinland-pfälzischen Polizei so viele Top-Sportler haben“, sagte Kern bei der Verleihung am Montag in Mainz. Die Ehrung zeige, dass der Polizeisport einen hohen Stellenwert im Land habe.

„Der Polizeiberuf gehört zu den verantwortungsvollsten Aufgaben in unserer Gesellschaft. Darum ist der Polizeisport ein wichtiges Mittel, um auf die vielen körperlichen und seelischen Anforderungen des Dienstes vorbereitet zu sein“, betonte Staatssekretär Kern.

Die geehrten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte haben sich durch sportliche Erfolge bei nationalen und internationalen Wettkämpfen und Meisterschaften ausgezeichnet. Sie üben die unterschiedlichsten Sportarten aus: Vom Bahnradfahren, über Fußball bis hin zu Kampfsport oder Wasserball. „Sie repräsentieren erfolgreich den rheinland-pfälzischen Polizeisport und sind somit hervorragende Werbeträger für die Polizei“, sagte Kern. Ihre Erfolge und guten Platzierungen hätten auch innerhalb der Polizei eine wichtige Vorbildfunktion, unterstrich der Staatssekretär.