Licht schafft Sicherheit

16. Oktober 2015 | Themenbereich: Bayern, Verkehr | Drucken

Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann und der Präsident des Kraftfahrzeuggewerbes Bayern, Klaus Dieter Breitschwert, haben heute in Nürnberg die Aktion ‚Licht-Test 2015‘ für Bayern vorgestellt.

„Ich rufe alle Autofahrer auf, sich am Licht-Test 2015 zu beteiligen und ihr Kraftfahrzeug in den nächsten Wochen kostenlos überprüfen zu lassen“, appellierte Herrmann. „Nutzen Sie auch das Angebot vieler Augenoptiker für kostenfreie Sehtests!“ Wie Herrmann erläuterte, ist das ‚Sehen und Gesehen werden‘ gerade in der dunklen Jahreszeit oftmals überlebenswichtig. Viele Verkehrsunfälle wären bei richtiger Beleuchtung vermeidbar gewesen. Allein im Jahr 2014 ereigneten sich in Bayern 109 Verkehrsunfälle aufgrund mangelhafter Beleuchtung mit 94 Verletzten. „Umso sinnvoller ist es, mindestens einmal jährlich am Fahrzeug einen Licht-Test machen zu lassen“, betonte der Innenminister und kündigte an, dass die Bayerische Polizei im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms ‚Bayern mobil – sicher ans Ziel‘ bei Verkehrskontrollen verstärkt auf die Fahrzeugbeleuchtung und Fahrzeuge ohne aktuellen Beleuchtungsaufkleber achten werde.

Kostenlose Beleuchtungstests

Der bundesweite Licht-Test findet dieses Jahr zum 59. Mal statt. Er wird vom Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes zusammen mit der Deutschen Verkehrswacht und mit Unterstützung des ADAC und des Zentralverbandes der Augenoptiker durchgeführt. Rund 38.500 Meisterbetriebe der Kfz-Innungen, davon rund 10.000 in Bayern, sowie die Prüfstellen der Automobilclubs und Überwachungsorganisationen bieten die kostenlosen Beleuchtungstests an. In Bayern erwarten die Kfz-Betriebe wieder rund eine Million Fahrzeuge zu dem Test in ihren Werkstätten.