Laut und bunt gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz

23. September 2015 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen, Sachsen-Anhalt | Drucken

Laut und bunt wird es am Samstag, 26. September 2015, bei einem Open-Air-Konzert auf dem Halberstädter Domplatz. Veranstalter und Kooperationspartner sind die Stadt Halberstadt, die Landeszentrale für politische Bildung und das sachsen-anhaltische Innenministerium. Unterstützt durch Partner wie der F.C. Flick Stiftung, der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt, der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, der Harzsparkasse und den Halberstadtwerken werden laute und bunte Zeichen gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz gesetzt. Die Veranstaltung bietet zahlreichen lokalen Initiativen die Möglichkeit, ihre Arbeit und ihr ehrenamtliches Engagement für ein demokratisches Miteinander vorzustellen. Beginn ist um 17:30 Uhr, Ende gegen 23:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Medienpartner sind radio SAW, ROCKLAND und die Volksstimme. Die beiden Moderatoren Warren Green und Jan Seifert führen durchs Programm. Innenminister Holger Stahlknecht, der Oberbürgermeister Andreas Henke und die Integrationsbeauftragte Susi Möbbeck werden vor Ort sein. Höhepunkt des Tages wird der Auftritt von Johannes Oerding und Band sein – mit Hits wie: „Jemanden wie dich“ und „Wenn du lebst“. Ebenfalls auf der Bühne: Rock von Berlin Syndrome, DJ Sound von den The Boogie Pimps und afrikanische Rhythmen von Yiriba.

Termin: Samstag, 26. September 2015

Domplatz Halberstadt

17:30 bis 23:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!