Fast 5 Prozent mehr Beschäftigte in der Sicherheitswirtschaft

15. September 2015 | Themenbereich: Security | Drucken

Das Statistische Bundesamt bestätigt mit den Zahlen der Konjunkturstatistik für das 1. Halbjahr 2015 den wahrgenommen Zuwachs von Beschäftigten in der Sicherheitswirtschaft. „Im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2014 weist die Konjunkturerhebung im Dienstleistungssektor einen Beschäftigungszuwachs um fast 5 Prozent sowie eine positive Umsatzveränderung auf“, so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW).

Olschok schreibt diese Zuwächse vor allem dem hohen Bedarf an Sicherheitskräften an den deutschen Flughäfen und nicht zuletzt der immensen Nachfrage für Personal in Flüchtlingsunterkünften zu. „Besonders in diesen beiden Bereichen ist der Zuwachs deutlich spürbar.“ so Olschok.

Den Umsatzzuwachs von knapp 9 Prozent erklärt Olschok zudem durch die in 2015 tarifvertraglich bedingt stark gestiegenen Stundenlöhne in einigen Lohngruppen.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.