Das Philosophische Radio von WDR 5 zum Thema Führung – Ethik – Polizei

8. September 2015 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Nordrhein Westfalen | Drucken

Eine außergewöhnliche Veranstaltung fand am 03. September 2015 in der Aula der Deutschen Hochschule der Polizei statt. Der Westdeutsche Rundfunk zeichnete die Hörfunksendung „Das Philosophische Radio“ unter der Leitung von Moderator Jürgen Wiebicke mit gut 50 Gästen auf.

Jürgen Wiebicke diskutierte mit der Philosophin Susanne Boshammer von der Universität Osnabrück und den Gästen über das Thema Führung – Ethik und Polizei. Vor allem die angehenden Polizistinnen und Polizisten des Bachelorstudiengangs aus Schleswig-Holstein beteiligten sich lebhaft an der Diskussion dieses aktuellen und wichtigen Themas. Aber auch die Erfahrungen aus langjähriger polizeilicher Berufspraxis wurden einbezogen, so dass am Ende der 90minütigen Veranstaltung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Denkanstößen und neuen Impulsen nach Hause gehen konnten.

Die Initiative zu dieser interessanten Veranstaltung geht auf Dr. Michael Arnemann, Polizeiseelsorger des Bistums Münster und Lehrbeauftragter der DHPol, zurück. Er knüpfte den Kontakt zum WDR und lud Gäste aus der nordrhein-westfälischen Polizei ein, die sich den engagierten Fragen des Moderators stellten. Für alle, die nicht live bei der Aufnahme der Sendung an der DHPol dabei sein konnten, gibt es am Freitag, 2. Oktober um 20.05 Uhr, auf WDR 5 die Gelegenheit, die Diskussion in Ruhe im Radio zu verfolgen.