„Was die Polizei alles bewegt“

7. September 2015 | Themenbereich: Hessen, Polizei | Drucken

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat dem Polizei-Motorsport-Club Marburg e.V. (PMC Marburg) zum 25-jährigen Bestehen gratuliert. Anlässlich der Jubiläumsfeier hatte der Minister ein Geschenk dabei, das die beeindruckende Sammlung des Vereins künftig zieren wird: Eine Yamaha FjR 1300 A mit 1,3 Liter Maschine und 106 kW Leistung.

„Der PMC Marburg zeigt seit einem Vierteljahrundert auf sympathische und informative Weise, was die Polizei hierzulande alles bewegt. Seine mittlerweile mehr als 100 Mitglieder sorgen mit tollem Einsatz dafür, dass die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes die Geschichte und die Geschichten der Polizei hautnah miterleben. Ich bin für dieses freiwillige Engagement sehr dankbar und gratuliere herzlich zum Jubiläum“, so der Minister.

Das Museum des PMC Marburg lädt seine Besucherinnen und Besucher zu einer Zeitreise durch die Geschichte der Motorisierung der deutschen Polizei seit Beginn des vergangenen Jahrhunderts ein. Aufgrund der vielfältigen Exponate des Clubs ist er immer wieder eine beliebte Anlaufstelle für Dokumentar-Produktionen. Der PMC Marburg e. V. wurde im Juni 1990 von acht aktiven Polizeibeamten der Polizeidirektion Marburg gegründet. In seiner Satzung hat sich der Verein als vorrangiges Ziel neben der Bildung einer Kradstaffel gesetzt, das „Verhältnis zwischen Bürger und Polizei“ zu verbessern und dadurch auch Nachwuchswerbung für die Polizei zu betreiben.