Mit Sicherheit eine gute Ausbildung – Sicherheit lernen

5. August 2015 | Themenbereich: Security | Drucken

Mit dem Start des Ausbildungsjahres 2015, beginnt für 500.000 junge Menschen das „Arbeitsleben“ – davon für über 1.100 in der Sicherheitswirtschaft. „Seit nunmehr 13 Jahren kann man Sicherheit lernen. Unsere beiden Ausbildungsberufe – die dreijährige Fachkraft und die zweijährige Servicekraft für Schutz und Sicherheit haben immens zur Qualität und Imagebildung der Sicherheitsdienstleistung beigetragen“, so BDSW Hauptgeschäftsführer Dr. Harald Olschok. Seit der Einführung der dualen Berufsausbildungen im Jahre 2002 haben über 7.000 junge Menschen ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und stehen dem Markt als hochqualifizierte Arbeitskräfte zu Verfügung.

Nach der Einführung der Fachkraft für Schutz und Sicherheit sowie dem Meister für Schutz und Sicherheit IHK im Jahr 2002 und des zweijährigen Ausbildungsberuf Servicekraft für Schutz und Sicherheit im Jahr 2008 wurde innerhalb von nur sechs Jahren die Bildungslandschaft im Sicherheitsgewerbe komplett auf neue Füße gestellt worden. Es entstand die mittlerweile etablierte Bildungspyramide mit den gewerberechtlichen Voraussetzungen, der Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft IHK, den beiden Ausbildungsberufen sowie der Aufstiegsfortbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit. Gekrönt wird die Pyramide von den fachbezogenen Studiengängen. Dieses Modell hat einen deutlichen Qualifizierungsschub in der Branche bewirkt.

Am Montag, den 14. September 2015 findet in Kooperation mit der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA) im Haus der Wirtschaft in Berlin die Ausbildungstagung des BDSW statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zunftsorientiert!? Welche Ausbildung braucht das Neue Sicherheitsunternehmen?“. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, Dr. Günter Krings, spricht über die Herausforderungen für die öffentliche Sicherheit und ihre Konsequenzen für Sicherheitsbehörden und Sicherheitswirtschaft. Der Vizepräsident der BDA. Dr. Gerhard Braun, wird ein Grußwort halten und den BDSW-Ausbildungspreis 2015 verleihen.