Mehr als 850.000 Euro für neue Feuerwehrhäuser

30. Juli 2015 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Hessen | Drucken

Die Hessische Landesregierung investiert weiter mit Nachdruck in den Brandschutz. Die Städte Gudensberg (Schwalm-Eder-Kreis) und Rauschenberg (Landkreis Marburg-Biedenkopf) erhalten jeweils einen von Innenminister Peter Beuth unterzeichneten Zuwendungsbescheid. Die Gesamthöhe beträgt rund 851.000 Euro. Das Land fördert damit die Neubauten der dortigen Feuerwehrhäuser.

„Brandschutzförderung bedeutet für uns neben der wichtigen Förderung der Einsatzkräfte unbedingt auch, in die Infrastruktur unserer Feuerwehren zu investieren. Wir wollen die Ausbildung und das Umfeld optimieren. Deshalb unterstützt das Land Hessen die Neubauten der Feuerwehrhäuser. Damit verbessern wir die Rahmenbedingungen für die wertvolle Arbeit der Feuerwehren“, so Innenminister Peter Beuth.