Besonderer Streifenwagen für den Einsatz am Feldberg übergeben

13. Juli 2015 | Themenbereich: Ausrüstung, Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

Innenminister Reinhold Gall hat einen „außergewöhnlichen“ Streifenwagen an die Polizei übergeben. Der Audi Q 5 mit permanentem Allradantrieb ist für den Einsatz am schneereichen Feldberg bestimmt und ersetzt ein in die Jahre gekommenes und inzwischen wegen Unwirtschaftlichkeit ausgesondertes Allradfahrzeug. Der Allradler wird beim Polizeiposten Lenzkirch, zugehörig zum Polizeirevier Titisee-Neustadt, betrieben und gehört zum Fuhrpark des Polizeipräsidiums Freiburg.

„Die Kolleginnen und Kollegen dieses Polizeipostens betreiben die Winteraußenstelle Feldberg auf der Passhöhe. Für viele ein Ziel für Freizeitsport und Vergnügen, für die Polizei aber ist der Schwarzwald ein polizeilich sehr forderndes Einsatzgebiet. Dafür muss die Polizei optimal ausgestattet sein“, sagte Innenminister Reinhold Gall im Alten Schloss in Stuttgart bei der symbolischen Schlüsselübergabe an die künftigen Fahrer des neuen Streifenwagen. Bei dem Fahrzeug handele es sich um den einzigen Audi Q 5 in Polizeiausführung. Nach einer Markterkundung und Vergleich der technischen Anforderungen habe die Audi AG den Zuschlag für das wirtschaftlichste Angebot erhalten.

Bei winterlichen Wetterverhältnissen, wo an Spitzentagen täglich etwa 10.000 Wintersportler das Feldberger Skigebiet besuchten, seien die Polizeibeamtinnen und -beamten des dortigen Polizeipostens besonders gefordert. Als landesweite Besonderheit nütze der Polizeiposten Lenzkirch als Einsatzmittel einen Motorschlitten im teilweise schwer zugänglichen Gelände unter anderem zur Aufnahme von Ski- und Snowboardunfällen, Skidiebstahlsdelikten oder bei der Suche nach vermissten Personen. Dieser Motorschlitten werde künftig auf einem Anhänger von dem neuen Allradler zum Einsatzort gebracht.

Außerhalb der Wintermonate sei der Audi Q 5 bei der Suche nach ver-missten Personen oder orientierungslosen Wanderern in schwer zugänglichem Gelände eingesetzt und werde somit zu einem unverzichtbaren Einsatzmittel. „Auch wenn die Anforderungen an die Polizei noch so außergewöhnlich sind, finden wir passende Lösungen“, betonte der Innenminister.

Günter Behringer, Leiter Verkauf an Behörden, Audi AG: „Durch unseren Standort Neckarsulm sind wir traditionell eng mit dem Land Baden-Württemberg verbunden. Es ist uns daher eine große Freude, dass wir zukünftig mit diesem speziell für die Polizei Baden-Württemberg gefertigten Audi Q5 Quattro auf dem Feldberg vertreten sind. Das Fahrzeug ist insbesondere durch unseren permanenten Allradantrieb Quattro bestens gerüstet und wird die besonderen Anforderungen sicher meistern“.
Technische Daten Audi Q 5 quattro

2.0 TDI clean Diesel, 120(163) kW(PS)
7-Gang S tronic®
Beschleunigung: 0-100 in 9,7 s
Höchstgeschwindigkeit: 196 km/h
Emissionsklasse: Euro 6
CO2-Emissionen: 149 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,7 l/100 km

Besondere Ausstattung:

Standheizung
Anhängekupplung
Permanenter Allradantrieb (keine Differenzialsperre)
Audi Multi Media Interface (Infotainment mit integriertem Navigationsgerät)

Außerdem:

Polizeispezifische Einbauten wie Funk und Sondersignal
Anhalteunterstützungssignale FLASHER/YELP VESBA-Beklebung (Zusätzliche gelb fluoreszierende Signalfolie und „Chevron-Muster“ im Heckbereich zur Verbesserung der Erkennbarkeit)