Sachsens Justizminister würdigt die Schulabschlüsse in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen

9. Juli 2015 | Themenbereich: Sachsen, Strafvollzug | Drucken

Stellvertretend für Justizminister Sebastian Gemkow hat heute Justizstaatssekretärin Andrea Franke an der feierlichen Zeugnisübergabe in der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen teilgenommen und die schulischen Abschlüsse der Gefangenen sowie das große Engagement der Anstalt gewürdigt.

Justizminister Sebastian Gemkow: „Ich freue mich sehr über die stetig hohe Anzahl von Schulabschlüssen im sächsischen Justizvollzug insbesondere in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen. Ohne Schulabschluss und Berufsausbildung ist es für Gefangene sehr schwer, nach Verbüßung der Strafe selbständig ihr weiteres Leben zu führen. Bildung eröffnet auch neue Perspektiven für einen hilfreichen Start in eine Zukunft ohne Straftaten. Der Erwerb von Schul- und Ausbildungsabschlüssen ist daher eines der wichtigs-ten Elemente der Resozialisierung der Gefangenen. An dieser Stelle danke ich für die hervorragende Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer, die diese schwierige Aufgabe mit viel Engagement, Geduld, Kreativität und fachlichen Können meistern. Diese Erfolge ermuntern uns, die schulische Bildung sowie die Ausbildungsmöglichkeiten im sächsischen Justizvollzug weiter auszubauen.“

Im Schuljahr 2014/15 nahmen insgesamt 52 Jugendliche und junge Heranwachsende der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen an den Schulfremdenprüfungen für den Erwerb des Hauptschulabschlusses, des qualifizierenden Hauptschulabschlusses und des Realschulabschlusses teil.
24 Gefangene haben den Hauptschulabschluss erhalten,
11 Jugendstrafgefangene konnten den qualifizierenden Hauptschulabschluss erreichen und 10 Jugendliche/Heranwachsende haben die Realschulabschlussprüfung bestanden. Auch im kommenden Schuljahr 2015/16 werden in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen neben den Kursen zur Vorbereitung auf den (qualifizierenden) Hauptschulabschluss und den Realschulabschluss sowie das Berufsvorbereitende Jahr (BVJ) Alphabetisierungsmaßnahmen, Deutsch als Zweitsprache oder modulare berufliche Qualifizierungen angeboten.