Innenminister Jäger ist tief betroffen über Unfalltod einer Polizistin und eines Polizisten

2. Juli 2015 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen, Polizei | Drucken

Innenminister Ralf Jäger ist von dem Unfalltod einer 46-jährigen Polizeibeamtin und ihres 51-jährigen Kollegen tief betroffen. Die beiden waren in der vergangenen Nacht in ihrem Streifenwagen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 44 ums Leben gekommen. „Mein ganzes Mitgefühl gilt ihren Familien, Freunden und Kollegen. Mit ihnen trauert die gesamte NRW-Polizei. Das Geschehen zeigt aufs Neue die Risiken, denen unsere Polizisten bei ihrer täglichen Arbeit ausgesetzt sind“, sagte Jäger.
Als äußeres Zeichen der Trauer fahren die Funkstreifenwagen der NRW-Polizei vorerst für eine Woche mit einem Trauerflor.