„Bessere Arbeitsbedingungen für Darmstädter Polizei“

1. Juli 2015 | Themenbereich: Hessen, Polizei | Drucken

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat die neue Liegenschaft des 3. Polizeireviers in Darmstadt-Arheilgen eingeweiht. Bei einer Feierstunde sagte der Minister: „Die Polizistinnen und Polizisten des 3. Reviers übernehmen tagtäglich Verantwortung für die Sicherheit von fast 62.000 Menschen. Ich freue mich sehr, dass die Frauen und Männer der Polizei jetzt über eine neue moderne Dienststelle verfügen, die ihnen bestmögliche Arbeitsbedingungen bietet, die sie für ihre wichtige Aufgabe benötigen.“

Peter Beuth dankte den anwesenden Polizeibeschäftigten für ihren engagierten Einsatz beim Umzug in die Röntgenstraße 41. In der neuen Dienststelle sind 53 Frauen und Männer tätig. Seit Ende April dieses Jahres sorgen sie aus dem neuen Gebäude heraus für die Sicherheit im Stadtgebiet Darmstadt-Nord, Ahrheiligen, Wixhausen, Weiterstadt, Messel und Erzhausen.

Die neue Unterkunft bietet mit ihren Räumlichkeiten fast die vierfache Grundfläche gegenüber der bisherigen Dienststelle. Am neuen Standort steht eine Hauptnutzfläche von 1.711 Quadratmetern zur Verfügung – und das barrierefrei. Der zusätzliche Platz wird nun in Form von Arbeits- und Vernehmungsräumen, Besprechungsräumen, einem Fitnessraum, Teeküchen sowie einem Gewahrsamsbereich genutzt.