Kuratoriumssitzung der DFK

23. Juni 2015 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken

Am gestrigen Dienstag fand die diesjährige Kuratoriumssitzung der Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK) in den neuen Räumlichkeiten des Bundesministerium des Innern statt. Der BDK ist Gründungsmitglied im DFK und mit einem Sitz durch den Bundesvorsitzenden André Schulz im Kuratorium vertreten.

Durch die Tagung führte der Hausherr und Präsident der DFK, Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière. Der Vorstand stellte in seinem Rechenschaftsbericht die umfangreichen Aktivitäten der DFK im abgelaufenen Jahr und die Rahmenbedingungen dar. Die Arbeit der DFK war im Berichtsjahr 2014 inhaltlich zum einen durch die Fortführung und Intensivierung der in den vergangenen Jahren auf dem Gebiet der Gewaltprävention entwickelten Strategien, zum anderen durch die verstärkte Vernetzung und Bündelung kriminalpräventiver Aktivitäten geprägt. Im Rahmen der Sitzung hielt der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld, Prof. Dr. Andreas Zick, einen Vortrag zum Thema „Radikalisierung zur Gewalt – Befunde der Amok- und Terrorforschung und ihre Bedeutung für die Prävention und Intervention“.