Matthias Kahl soll neuer Innenstaatssekretär werden

2. Juni 2015 | Themenbereich: Brandenburg, Innere Sicherheit | Drucken

Der bisherige Fachbereichsleiter Soziales des Landkreises Oberhavel, Matthias Kahl (39), soll nach dem Willen von Innenminister Karl-Heinz Schröter neuer Staatssekretär im Ministerium des Innern und für Kommunales werden. Einen entsprechenden Vorschlag wolle er in der kommenden Woche der Landesregierung unterbreiten, sagte Schröter heute in Potsdam. Die Ernennung von Staatssekretären erfolgt durch den Ministerpräsidenten nach Zustimmung durch das Kabinett.

„Matthias Kahl verfügt über profunde fachliche Erfahrungen, große Standfestigkeit auch in schwierigen Situationen und er genießt zudem mein volles persönliches Vertrauen. Ich bin überzeugt, er bringt trotz seines jungen Alters alles mit, was ein erfolgreicher Staatssekretär braucht“, begründete Schröter seinen Vorschlag.

Der bisherige Innenstaatssekretär Arne Feuring wechselt in eine leitende Funktion im Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft. Dem stimmte das Kabinett heute zu. Schröter dankte dem scheidenden Staatssekretär für die geleistete Arbeit: „Ich konnte mich immer auf Arne Feurings Erfahrung, Kompetenz und Loyalität verlassen. Ich wünsche ihm für seine weitere berufliche und persönliche Zukunft alles erdenklich Gute.“