Polizei Rheinland-Pfalz wirbt um die klügsten Köpfe

13. März 2015 | Themenbereich: Polizei, Rheinland-Pfalz | Drucken

Innenminister Roger Lewentz hat die rheinland-pfälzische Polizei als modernen und attraktiven Arbeitgeber bezeichnet. „Bei unserer Polizei werden junge Menschen hervorragend ausgebildet. Die Hochschule der Polizei ist eine wichtige Säule der Inneren Sicherheit und leistet auch beim Thema Nachwuchsgewinnung eine wichtige Arbeit“, sagte Lewentz bei der Vorstellung des neuen Online-Bewerbungsverfahrens für die Polizeiausbildung am Freitag in Mainz. Die Landesregierung setze ganz bewusst auf die intensive Qualifizierung von jungen Polizistinnen und Polizisten und investiere in eine moderne Hochschule. „Polizisten sind das Gesicht des Staates für die Menschen in Rheinland-Pfalz. Darum wollen wir für den Polizeiberuf die klügsten Köpfe gewinnen und werben bei den jungen Menschen auf allen Kanälen“, sagte Lewentz.

Die jetzt gestartete Online-Bewerberplattform sei ein gelungenes Beispiel dafür, dass die Polizei mit der Zeit gehe. Das neue Verfahren ist in seiner Funktionalität und im Design konkurrenzfähig mit anderen Arbeitgebern und vermittelt den wichtigen ersten Eindruck vom potenziellen Arbeitgeber „Polizei Rheinland-Pfalz“. Für die Hochschule der Polizei ist das Verfahren von Vorteil, weil der Aufwand deutlich reduziert wird. Wegen der Pflichtfelder ist die Bewerbung von Beginn an vollständig und kann ohne Verzögerung bearbeitet werden.

„Untersuchungen haben gezeigt, dass sich sie Anzahl als auch die Qualität der Bewerber mit einer Online-Bewerbung deutlich verbessern lassen“, so Minister Lewentz. Daher sei das neue Instrument wichtig für die Nachwuchsgewinnung. „Ich habe die Zahl der Neueinstellungen mit 475 in diesem und 500 im nächsten Jahr auf ein Rekordniveau angehoben. Darum freue ich mich besonders, dass auch die Hochschule immer wieder die Weichen für eine moderne und zukunftsfähige Polizei in Rheinland-Pfalz stellt“, betonte Lewentz.