Herrmann ruft zur Typisierungsaktion für leukämiekranke Polizistin auf

22. Februar 2015 | Themenbereich: Bayern, Polizei | Drucken

Anja, eine 30-jährige Polizeiobermeisterin der Polizeiinspektion Amberg, ist schwer an Leukämie erkrankt. Zwei Wochen vor Weihnachten 2014 erhielt sie die schreckliche Diagnose. Nur eine Stammzellentransplantation kann ihr Leben retten. Bis jetzt wurde aber noch kein passender Spender gefunden. Das Polizeipräsidium Oberpfalz hat bereits 1.000 Speichelentnahmesets an die Beschäftigten verteilt. Auch die anderen Präsidien der Bayerischen Polizei unterstützen tatkräftig die Suche nach einem geeigneten Spender.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, oberster Dienstherr der Bayerischen Polizei, nimmt das tragische Schicksal zum Anlass, zu einer regen Teilnahme an der großen Typisierungsaktion für die leukämiekranke Polizistin aus der Oberpfalz aufzurufen. „Bitte helfen Sie unserer Kollegin und lassen Sie sich kostenfrei typisieren. Werden Sie damit zum Lebensspender!“ Herrmann selbst ist seit vielen Jahren in einer Knochenmarkspenderdatei erfasst.

Die Aktion wird von der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei organisiert und findet am

Sonntag, den 22. Februar 2015, von 11:00 bis 16:00 Uhr
in der Stadthalle Vohenstrauß,
Neuwirtshauser Weg 11, 92648 Vohenstrauß,