Polizei gibt Einsatzinformationen über „twitter“

13. Februar 2015 | Themenbereich: Polizei, Sachsen | Drucken

Die Sächsische Polizei wird aktuelle Lageinformationen bei Großeinsätzen ab sofort über den Kurznachrichtendienst „twitter“ verbreiten. Anlass zum Start ist das umfangreiche Veranstaltungs- und Versammlungsgeschehen zum 13. Februar in Dresden.

Innenminister Markus Ulbig: „twitter hat sich für viele als moderne und bequ-me Nachrichtenquelle etabliert. Ich freue mich, dass die Polizei dieses Ange-bot für amtliche und sachliche Informationen gibt.“

Bislang war der entsprechende „Twitterkanal“ der Sächsischen Polizei aus-schließlich für die Verbreitung regionaler Polizeimeldungen verwendet wor-den. Die einsatzbegleitende Öffentlichkeitsarbeit im Sinne eines Live-Tickers ist ein Novum.