Strafanzeige gegen rechtsextreme Hacker

28. Januar 2015 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Schleswig-Holstein | Drucken

Die Landeskoordinierungsstelle und das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in SH verurteilen den Hackerangriff der „National Sozialistischen Hacker-Crew“ auf einen linken Duisburger Internethandel sowie die Veröffentlichung deren Kundendaten im Internet.

Betroffen sind hierunter auch Personen aus Schleswig-Holstein.

Dass sowohl der Internethandel „Impact- Mailorder“ als auch die schleswig-holsteinische Landtagsabgeordnete der Piratenfraktion, Angelika Beer, Strafanzeige erstattet haben, wird ausdrücklich begrüßt.

Die Veröffentlichung der Kundendaten wurde mit Hakenkreuzen versehen und in Kommentaren zu Gewalt gegen die betroffenen Personen aufgerufen.

Alle Personen, die von diesem Angriff betroffen sind oder sich bedroht fühlen, können sich durch unsere Beratungsstellen beraten lassen.

Nehmen Sie Kontakt auf:
0431-2606873
0431-5114360