Dresdener Sicherheitsbehörden haben richtig entschieden

19. Januar 2015 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Sachsen | Drucken

Der Innenminister Mecklenburg-Vorpommerns Lorenz Caffier, der auch Sprecher der unionsgeführten Innenressorts der Länder ist, reagiert mit völligem Unverständnis auf die Äußerung des niedersächsischen Innenministers das generelle Versammlungsverbot in Dresden sei nicht nachzuvollziehen.

Lorenz Caffier: „Die Sicherheits- und Versammlungsbehörden in Sachsen haben in der Bewertung der Gesamtumstände die einzig richtige Entscheidung getroffen. Seit den Anschlägen in Paris gehen bei den Sicherheitsbehörden zahlreiche Hinweise ein, die es zu bewerten gilt. Den Sicherheitsbehörden vor Ort obliegt hier eine große Verantwortung für die Sicherheit aller Demonstrationsteilnehmer. Wohlgemeinte Ratschläge aus der Ferne, helfen hier in der Sache sicher nicht weiter.“