Verabschiedung von Polizeipfarrer Andreas Schorlemmer in den Ruhestand

16. Januar 2015 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Polizei | Drucken

In einem festlichen Gottesdienst wurde heute Pastor Andreas Schorlemmer in der Schweriner Schlosskirche von Bischof Dr. Andreas von Maltzahn in den Ruhestand verabschiedet.

„Pastor Schorlemmer hatte die Polizei- und Notfall-Seelsorge im nordöstlichen Bundesland seit 1998 aufgebaut. Er hat hier eine hervorragende Arbeit geleistet und steht für einen Seelsorger, der am Menschen war,“ sagte Minister Caffier anlässlich der Verabschiedung von Pastor Schorlemmer im Schweriner Schloss. „In seinen 17 Jahren als „Polizei-Pfarrer“ ist Schorlemmer in der Polizei immer so erlebt worden, dass er sich mit seiner ganzen Persönlichkeit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugewendet hat. Die von ihm praktizierte Seelsorge hat für Polizistinnen und Polizisten immer auch einen Schutzraum geboten, in dem sie ihre schwierigen Aufgaben und oftmals belastenden Erlebnisse verarbeiten konnten. Dafür danke ich ihm von ganzem Herzen,“ führte Minister Caffier aus und ergänzte: „Herr Schorlemmer war immer zur Stelle, wenn ein Mensch in der Landespolizei seine Unterstützung und Hilfe brauchte. Oft blieb es nicht beim einmaligen Gespräch, sondern auch Verwandte, Freunde und Bekannte des Betroffenen wurden in seine Beratungen mit einbezogen und erfuhren ebenfalls seine Hilfe. Andreas Schorlemmer hat es so auch erreicht, dass Mitarbeiter die Kirche anders erleben konnten als oftmals vermutet, und ich bin sicher, dass so auch die mitunter vorhandene Scheu vor der Kirche abgebaut und nicht selten sogar der langfristige Zugang zur Kirche eröffnet wurde. Danke dafür Andreas Schorlemmer.“