Innenminister verurteilt Angriff auf Polizeistandort

8. Januar 2015 | Themenbereich: Polizei, Sachsen | Drucken

Innenminister Markus Ulbig hat den gestrigen Angriff auf den Polizeistandort im Leipziger Stadtteil Connewitz auf das Schärfste verurteilt.

Innenminister Markus Ulbig: „Dieser Auswuchs von Gewalt gegen eine Gruppe der Gesellschaft ist nicht hinnehmbar. Der Rechtsstaat wird alles unternehmen, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Ich ermutige alle Polizeibeamten und ich weiß, dass die Gesellschaft hinter der wichtigen Aufgabe der Polizei steht.“

Eine Gruppe von etwa 50 Vermummten hatte am Mittwochabend den Polizeiposten in der „Wiedebach-Passage“ von mehreren Seiten mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen und einen Streifenwagen in Brand gesetzt. Die beiden im Gebäude anwesenden Polizisten blieben glück-licherweise körperlich unversehrt.