Millionen-Investition für die Polizei

21. Dezember 2014 | Themenbereich: Ausrüstung, Polizei, Sachsen-Anhalt | Drucken

Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, hat heute 32 neue Einsatzfahrzeuge an die drei Polizeidirektionen im Land übergeben. Die Transporter des Typs T5 vom Hersteller Volkswagen können als Streifenwagen, Mannschaftstransportwagen und als Verkehrsunfallaufnahmefahrzeug eingesetzt werden.

Die Fahrzeuge verfügen über einen effizienten, leistungsstarken, sparsamen und umweltfreundlichen Dieselmotor. Über die werksseitige Ausstattung hinaus sind sie mit einem polizeitaktischen Sicherheitspaket ausgestattet, das aus einem Rundum-Durchstichschutz, einer zusätzlichen Schiebetür, die auch als Notausstieg dient, und spezieller Verglasung besteht.

Zudem sind die Fahrzeuge so vorgerüstet, dass es möglich ist, sie perspektivisch als „Interaktive Funkstreifenwagen“ auszustatten. Konkret verfügen sie über ein erstmalig verbautes Schienensystem mit individuell verstellbaren Einzelsitzen und einen Bürocontainer/Tisch, in den diverse IT-Technik integriert werden kann. Auch eine spezielle für die Datenkommunikation benötigte Dachantenne sowie die nötigen Kabelbäume sind bereits vorhanden.

Selbstverständlich sind alle Fahrzeuge auch mit den neuen Anhaltesignalen „Flasher und Yelp“ ausgestattet. Die Gesamtkosten für die neuen Einsatzfahrzeuge, von den 20 die Polizeidirektion Nord, sieben die Polizeidirektion Süd und fünf die Polizeidirektion Ost erhält, betragen rund zwei Millionen Euro.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.