Polizei im Land leistet hervorragende Arbeit

13. November 2014 | Themenbereich: Polizei, Rheinland-Pfalz | Drucken

Innenminister Roger Lewentz hat sich im Innenausschuss des Landtags für die gute Arbeit der rheinland-pfälzischen Polizistinnen und Polizisten bedankt. „Ich weiß um die Herausforderungen bei vielen Polizeieinsätzen. Unsere Beamtinnen und Beamten machen auch in häufig schwierigen Situation eine hervorragende Arbeit“, sagte Lewentz am Donnerstag. Die Minister betonte, dass gerade die Einsätze rund um Fußballspiele oder Großdemonstrationen die Polizisten vor besondere Herausforderungen stelle. „Die Gewalt im Fußball nimmt bundesweit, auch in Rheinland-Pfalz, weiterhin zu“, betonte der Minister. So seien inzwischen 33.758 Einsatzstunden von der Polizei im Ligabetrieb der oberen vier Ligen geleistet worden. In der Vorsaison waren es zum gleichen Zeitpunkt noch 25.817 Stunden. Leider seien bisher auch 42 Personen verletzt worden, darunter 12 Polizisten (Vorjahr: 26, davon 7 Polizisten). „Unsere Polizei wird gegen Gewalttäter im Sport hart und konsequent vorgehen. Wir verfolgen an dieser Stelle weiter eine Null-Toleranz-Strategie“, sagte Lewentz.

Die engagierte und kompetente Arbeit der Polizei spiegelt sich aber auch bei der Verbrechensbekämpfung, der Verkehrssicherheitsarbeit und im täglichen Dienst zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger wider. Hierzu bedarf es einer breiten Unterstützung aus allen Gesellschaftsteilen, so Lewentz.

Der Minister bedankte sich bei allen im Landtag vertretenen Fraktionen für die Unterstützung der Leistung der Polizei. „Unsere Polizei ist anerkannt und ihre Arbeit wird von allen im Parlament vertretenen Kräften gewürdigt. Das ist ein gutes Signal.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.