Führungspositionen in Landespolizeidirektion und Landeskriminalamt neu besetzt

7. November 2014 | Themenbereich: Polizei, Thüringen | Drucken

Polizeidirektor Jens Kehr wurde heute (6. November 2014) in sein Amt als Vizepräsident der Landespolizeidirektion eingeführt. Innenminister Jörg Geibert überreichte ihm die Urkunde anlässlich der Einweisung in den Dienstposten und wünschte ihm für das neue Amt viel Erfolg.

Herr Kehr stammt aus Erfurt und trat 1987 in die Polizei ein. Nach verschiedenen Stationen im Bereich der Thüringer Polizei (u. a. Polizeidirektionen Gotha und Saalfeld, Thüringer Innenministerium) war er Leiter des Aufbaustabes für die Errichtung der Landespolizeidirektion. Seit 2013 fungierte er als ständiger Vertreter des Präsidenten des Thüringer Landeskriminalamts. Die heutige Dienstpostenbesetzung ist nach erfolgreichem Ausschreibungsverfahren und inzwischen beendeten Konkurrentenstreitverfahren möglich.

Zeitgleich wurde Polizeidirektor Thomas Quittenbaum durch Innenminister Jörg Geibert mit der Wahrnehmung der Dienstgeschäfte als „Ständiger Vertreter des Präsidenten“ im Landeskriminalamt beauftragt.

Herr Quittenbaum wohnt in Gera und hat dort den Dienstposten des stellvertretenden Leiters der Landespolizeiinspektion inne. Er begann 1988 den Polizeidienst in Altenburg und bekleidete im Laufe seiner Karriere ebenfalls verschiedene Führungsfunktionen in der Thüringer Polizei. Zuletzt war er seit 2012 mit der Wahrnehmung der Dienstgeschäfte als Vizepräsident der Landespolizeidirektion beauftragt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.