Bundespolizei nicht im Regen stehen lassen

5. November 2014 | Themenbereich: Parteien, SPD | Drucken

Wolfgang Gunkel, zuständiger Berichterstatter: Susanne Mittag, zuständige Berichterstatterin:

Die Bundespolizei übernimmt immer mehr Aufgaben. Deshalb muss sie ordentlich ausgestattet sein. Der Koalitionsvertrag muss jetzt bestmöglich umgesetzt werden.

„Die Bundespolizistinnen und -polizisten müssen ordentlich ausgestattet sein. Es kann nicht sein, dass die Bundespolizei immer mehr Aufgaben übernimmt, aber immer weniger Personal und Sachmittel dafür bekommt. Eine funktionsfähige Ausrüstung und eine gute und ausreichende Ausstattung mit Fahrzeugen nützen Polizei und Bevölkerung mehr als symbolisches Drucken neuer Paragraphen im Gesetzblatt. Wir dürfen die Bundespolizei nicht im Regen stehen lassen. Auch bezüglich der Bundespolizei muss der Koalitionsvertrag bestmöglich umgesetzt werden.“

Quelle: SPD-Bundestagsfraktion

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.