Bayerische Staatsmedaille Innere Sicherheit

31. Oktober 2014 | Themenbereich: Bayern, Innere Sicherheit | Drucken

Innenminister Joachim Herrmann hat heute in München die ‚Bayerische Staatsmedaille Innere Sicherheit‘ verliehen. „Mit der Staatsmedaille würdigt der Freistaat außergewöhnliche Verdienste um die Innere Sicherheit in Bayern“, betonte Herrmann beim Festakt. „Unsere acht Geehrten haben durch ihren Einsatz Meilensteine im Bereich der Inneren Sicherheit gesetzt, sei es in den Medien, für die Gewaltprävention im Fußball, in der Katastrophenhilfe oder im Brandschutz, im Polizeibereich und nicht zuletzt bei der Hilfe für die Angehörigen von Polizisten, die im Dienst ums Leben gekommen sind.“ Der Innenminister dankte den Geehrten im Namen der gesamten Bayerischen Staatsregierung aufs Herzlichste für ihr vorbildliches Wirken. „Dass wir in Bayern sicherer als anderswo leben können, haben wir neben der ausgezeichneten Arbeit der Bayerischen Polizei auch unseren hochengagierten Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken.“ Die heute verliehene Staatsmedaille solle auch ein Ansporn für andere sein, sich in ähnlicher Weise für die Innere Sicherheit einzusetzen.

Mit der Bayerischen Staatsmedaille Innere Sicherheit wurden ausgezeichnet:

Reinhold Baier,
Vizepräsident des Bayerischen Fußball-Verbandes und Vorsitzender der Arbeitsgruppe ‚Gemeinsam & Fair‘ des BFV.

Gerhard Bullinger,
ehemals stellvertretender Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern e. V.

Rudi Cerne,
Sportjournalist, moderiert seit 2002 die Sendung ‚Aktenzeichen XY‘ im ZDF

Paul Greißinger,
Gründer der Bayerischen Polizeistiftung

Dipl.-Ing. Franz-Josef Hench,
Leitender Baudirektor a. D., ehemals Leiter der Berufsfeuerwehr Würzburg

Karl Herrmann,
Rektor a. D., Präsident der Luftrettungsstaffel Bayern e. V.

Waldemar Kindler,
Landespolizeipräsident a. D.

Elisabeth Schosser,
Münchner Stadträtin a. D., Gründungsmitglied des Münchner Sicherheitsforums e. V.

Neben der Bayerischen Staatsmedaille Innere Sicherheit hat Herrmann das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland Dr. Friedrich Gerfertz ausgehändigt. Mit diesem hohen Orden wurde Gerfertz auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten vom Bundespräsidenten ausgezeichnet. Gewürdigt wird damit unter anderem das herausragende, weit über vier Jahrzehnte währende ehrenamtliche Engagement von Gerfertz für die Belange des Flugsports, der Luftfahrtsicherheit sowie der Aus- und Fortbildung der Luftbeobachter.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.