GdP Bremen freut sich auf gute Zusammenarbeit mit neuem Innenstaatsrat

1. Oktober 2014 | Themenbereich: Bremen, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken

Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) gab heute die Nachfolge für den Posten des Staatsrats des Inneren bekannt. Thomas Ehmke soll gemeinsam mit dem Innensenator die Bereiche Inneres und Sport bis zur kommenden Bürgerschaftswahl leiten. Aus Sicht der Gewerkschaft der Polizei (GdP) gelang es dem Innensenator Mäurer einen qualifizierten Nachfolger für das Amt zu gewinnen. „Thomas Ehmke hat Erfahrung im innenpolitischen Bereich und scheint eine gute Wahl zu sein. Wir wünschen dem zukünftigen Staatsrat Ehmke viel Erfolg bei der neuen Herausforderung und der Arbeit im Innenressort“, so der GdP Landesvorsitzende.
Holger Münch wird zum Ende des Jahres die Führung des Bundeskriminalamtes (BKA) übernehmen, sein Nachfolger wird bis zur Bürgerschaftswahl im kommenden Mai 2015 noch Zeit haben sich mit Ehrgeiz den Herausforderungen im Bereich Inneres und Sport zu stellen. Die GdP erwartet eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Staatsrat und bietet ihm ihre volle Unterstützung an.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.