Beim Tag der Deutschen Einheit ist Justitia ohne Waage und Schwert präsent

1. Oktober 2014 | Themenbereich: Justiz, Niedersachsen | Drucken

Die niedersächsische Justiz wirbt unter dem Motto „Gerechtigkeit gemeinsam gestalten“ um den Nachwuchs. Vertreter aller juristischen Berufe innerhalb der Justiz werden vor Ort für Gespräche zur Verfügung stehen.

Mit den „Kleinen Strolchen in der Justiz Osnabrück“ präsentiert sich zugleich die erste von der Justiz initiierte Betreuungseinrichtung für Kinder. Auch kleine Besucher sind willkommen. Sie können Roben ausprobieren, Gesetze stemmen und sich an einer Sitzgruppe ausruhen, die die Tischlerei der Justizvollzugsanstalt Lingen geschreinert hat. Dass damit auch Werbung für den leistungsstarken Eigenbetrieb des niedersächsischen Vollzugs gemacht wird, werden die Eltern würdigen können, bis die Kleinen wieder startklar sind für einen Rundgang über das Bürgerfest.

Und falls die Beinchen gleich wieder ermatten: im Zelt nebenan gibt es ebenfalls eine Sitzgruppe aus Lingen. Dort präsentiert sich der dem Justizministerium angegliederte Landespräventionsrat (LPR). Unter dem Motto „Grünes Licht für Prävention“ informiert der LPR über Präventionsprojekte rund um das Thema Erziehung. Eltern können sich hier insbesondere mit den Experten aus dem Bereich der Gewaltprävention austauschen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.