Großdemonstration in Berlin mit Beteiligung der DPolG

15. September 2014 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken

DPolG-Bundesvorsitzender Rainer Wendt nahm an der Großdemonstration in Berlin unter dem Motto :Stimme erheben! Nie wieder Judenhass“ in Berlin teil und äußerte sich öffentlich zu juden-feindlichen Vorfällen in der Vergangenheit: „Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, haben deutliche Worte gefunden, denen voll und ganz zuzustimmen ist. Wann und von wem auch immer antisemitische Beschimpfungen oder Angriffe erfolgen, muss der Staat unmittelbar und konsequent einschreiten!“

In ihrer Ansprache sagte Angela Merkel: „Mit dieser Demonstration mache wir unmissverständlich klar: Jüdisches Leben gehört zu uns! Es ist Teil unserer Identität und Kultur!“ Wer Juden oder andere ausgrenze, so die Kanzlerin weiter, „der hat mich und uns alle gegen sich!“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.